Flohsamen

Was sind Flohsamen und Flohsamenschalen?

Flohsamen sind die Früchte des in den Wüsten Südwestasiens und Nordafrikas heimischen Wegerichs Plantago ovata. Flohsamenschalen sind die Fruchtschalen des Flohsamens. Sie werden sowohl als Lebensmittel als auch medizinisch beziehungsweise volksheilkundlich genutzt.
Flohsamenschalen
Die rezeptfrei in Apotheken, Reformhäusern und im Internet erhältlichen Flohsamenschalen stammen zumeist aus Indien und Pakistan. Flohsamen werden unter der Bezeichnung „Indische Flohsamen“ angeboten. Als Präparat tragen sie die Bezeichnung „Plantaginis ovatae semen“, Flohsamenschalen sind als „Plantaginis ovatae testa“ erhältlich.

Wie werden Flohsamen und Flohsamenschalen genutzt?

In Nahrungsmitteln liefern Flohsamenschalen vor allem Ballast- und Schleimstoffe. In glutenfreien Backwaren dienen sie als Bindemittel und in Müsliriegeln oder Müsli als Sättigungsmittel. Darüber hinaus werden sie bei der Herstellung von Fruchtsäften eingesetzt.

Medizinisch und volksheilkundlich kommen Flohsamenschalen bei der Behandlung von Verdauungsstörungen zum Einsatz; zu diesem Zweck sind rezeptfreie Arzneimittel aus ganzen Flohsamen oder aus Flohsamenschalen erhältlich. Insbesondere werden sie zur Linderung von Verstopfung und zum Erweichen des Stuhls genutzt.

Ein weiteres klinisch belegtes Anwendungsgebiet ist die Behandlung von Durchfällen. Außerdem ist die Senkung des Serum-Cholesterol-Spiegels beobachtet worden.

Weil die Flohsamenschalen im Magen aufquellen, was zum Sättigungsgefühl führt, werden sie alternativmedizinisch zur Behandlung von Adipositas eingesetzt. Allerdings ist die Wirksamkeit dieser Anwendung bisher nicht klinisch belegt.

Wie wirken Flohsamenschalen und bei welchen Erkrankungen werden sie genutzt?

Flohsamen beziehungsweise Flohsamenschalen quellen sehr gut auf, wenn sie mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Das Verhältnis beträgt etwa fünf Gramm der Flohsamenschalen zu 250 Gramm Wasser. Diese Eigenschaft ist ausschlaggebend dafür, dass Flohsamen als Darmregulans eingesetzt werden.

Hauptsächlich werden Flohsamenschalen zur Behandlung von Verstopfungen (habituelle Obstipation) gegeben: Die Quellfähigkeit des Flohsamens führt zur Volumenzunahme des Stuhls, sodass sich die Darmwände dehnen, wodurch die Peristaltik angeregt wird. Die Druckzunahme führt letztlich zum Entleerungsreflex.

Gleichzeitig wird der Stuhl im Darm erweicht, weshalb Flohsamen gerne gegeben werden, um die schmerzfreie Entleerung des Darms etwa bei Hämorrhoiden, Ausstülpungen des Dickdarms, bei Analfissuren (Risse in der Haut oder Schleimhaut des Afters, beispielsweise bei hartem Stuhl auftretend) oder nach anal-rektalen Operationen zu begünstigen.

Werden Flohsamen gegen Durchfall angewendet, macht man sich die Wasserbindung der Flohsamenschalen und somit die verlängerte Verweildauer des aufgenommenen Wassers im Darm zunutze.

Was ist vor der Einnahme von Flohsamen zu beachten?

Die Aufnahme anderer Wirkstoffe kann durch Flohsamen verzögert werden. Deshalb ist es wichtig, Flohsamen erst etwa eine Stunde nach Einnahme anderer Arzneien zu sich zu nehmen. Insulinpflichtige Diabetiker sollten die Anwendung von Flohsamen mit ihrem Arzt abstimmen, weil während der Einnahme möglicherweise die Insulindosis verringert werden muss.

Von Flohsamen ist abzuraten bei:

  • Einnahme anderer Quellmittel,
  • (bevorstehendem) Darmverschluss,
  • krankhaften Verengungen des Magen-Darm-Traktes,
  • Diabetes mellitus, falls die Insulindosis schwer einstellbar ist.

In wenigen Fällen sind Überempfindlichkeitsreaktionen beobachtet worden. Gelegentlich verursacht die Einnahme von Flohsamenschalen Blähungen oder Völlegefühl.

-Anzeige-
Jetzt Flohsamen bei medpex bestellen und sparen:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quellenangaben

Bundesanzeiger 1.2.1990, Heft 22a, ATC-Code: A06AC. Monographie BGA/BfArM (Kommission E)
Metaanalyse klinischer Studien der Europäischen Arzneimittelagentur bei (PDF)

Wichtiger Hinweis: Aufgrund von möglichen Wechselwirkungen wird darauf hingewiesen, dass bei Medikamenteneinnahme jede zusätzliche Verwendung auch von natürlichen Substanzen oder Nahrungsergänzungsmitteln mit dem Arzt abgestimmt werden sollte. Bitte weiterlesen..

Fragen und Kommentare

Sie haben noch Fragen oder möchten Ihre Erfahrungen zum Thema "Flohsamen – Sanfte Hilfe für die Verdauung" mit uns teilen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*